Auf Crès besuchten wir für einen Tag Osor. Es ist ein ganz kleiner ganz alter Ort. Wir saßen im einzigen Café und schlenderten durch die engen (leeren) Gässchen.

So klein der Ort auch sein mag, er hat eine große Kirche und eine interessante Geschichte: Vor sehr langer Zeit wurde Osor mit vielen Marderfellen freigekauft. Marder heißt auf kroatisch Kuna und ebenso heißt seitdem die Währung Kroatiens.

Wir genossen hier entspannt ein kühles Getränk.