Nach vielen henkellosen Jahren, habe ich es doch wieder gemacht: Henkel an meine wohlgeformten Becher. Es gibt mehrere Gründe, warum ich all die Jahre henkellos geblieben bin. Einer davon ist sicherlich, dass Henkel etwas Übung und Gefühl brauchen, damit sie gut halten, gut funktionieren und dabei auch noch gut und wohlgeformt aussehen.

Der Hauptgrund war aber tatsächlich, dass ich Becher einfach liebe und auch schon immer lieber Becher gekauft und verwendet habe als Tassen. Da erinnere ich mich sogar noch an den Schrank meiner Oma, in dem es tolle Tassen ohne Henkel gab.

Dennoch hat es mich in der letzten Zeit in den Fingern gejuckt und so habe ich mich mal wieder an Henkel gewagt. Ich werde über die Ergebnisse berichten….

Ein witziger und interessanter Nebeneffekt war dabei, dass mir mal wieder aufgefallen ist, wie sehr die Keramik beim Trocknen und Brennen schrumpft! Seht selbst: Das ist die identische Becherform, links fertig gebrannt und rechts ganz frisch geformt.