Heimfahrt

Fahr’n, fahr’n, fahr’n auf der Autobahn… Diese kleine Zeichnung entstand auf der Heimfahrt aus Bayern, wo wir über die Weihnachtsfeiertage meine Tante besuchten, zurück nach Hessen. Es setzt sich zusammen aus den Eindrücken beim Blick aus dem Fenster.

Posted on

Venedig

Ein Spritz am Canal Grande auf dem Campo Erberia. Die Sonne ging langsam unter und es wurde dann doch ziemlich kühl. Zum Glück brachte uns Lara unsere Jacken aus dem Hotelzimmer mit, in dem sie während unserer kleinen Pause gewesen ist.

Posted on

Venedig

Nach unserem Besuch in der Peggy Guggenheim Collection fanden wir in einer ruhigen Ecke ein sehr nettes kleines Lokal, in dem wir leckere Pizza aßen und unseren in Venedig obligatorischen Spritz tranken.

Posted on

Venedig – Burano

Wenn man mit dem Vaporetto No 12 eine Stunde raus fährt, dann erreicht man die Insel Burano, die wegen ihrer farbenfrohen Häuser bekannt ist. Heutzutage gibt es strnge Auflagen, wann und wie die Häuser zu streichen sind, um den touristischen Wert zu erhalten, aber ursprünglich … Continue readingVenedig – Burano

Posted on

Venedig

Für unseren zweiten Tag in Venedig hatte ich schon von zu Hause aus Karten für die Peggy Guggenheim Connection gekauft. Inspiriert von dem Roman “Der unvollendete Palazzo” von Judith Mackrell, den ich gerade lese, wollte ich dieses Museum unbedingt besuchen. Es hat mir sehr gefallen!Es … Continue readingVenedig

Posted on

Venedig

Seit einer Woche sind wir zurück. Wir waren für eine Woche in Venedig, nachdem wir ja im Sommer unsere Italienreise aufgrund von Corona nicht angetreten waren. Ein Weltspiegel-Bericht über das zur Zeit ausgestorbene Venedig hat uns dann auf die Idee gebracht, uns kurzfristig in den … Continue readingVenedig

Posted on

Martinšcica

Unser Campingplatz auf der kroatischen Insel Cres gehörte zu dem kleinen Ort Martinšcica. Viel war dort nicht los, aber wir haben einen netten Vormittag bei Weinschorle und Kartenspielen verbracht.

Posted on

Aigues-Mortes – Petit Dejeuner

In Aigues Mortes haben wir ein kleines altes Häuschen inmitten des Ortes bewohnt. Wir haben uns meistens in dem kleinen Hof aufgehalten. Er war gerade groß genug für einen Tisch und fünf Stühle und es wuchs ein Feigenbaum am Rand.

Posted on

Auckland

Unsere letzten Tage in Neuseeland verbrachten wir in Auckland. Ein letztes Mal trafen wir Laras Gastfamilie und lernten mit Auckland eine sehr interessante sympatische Stadt kennen. Mehr dazu lest bitte in unserem Reiseblog.

Posted on

Bay of Islands

Alles, was wir in der einen Woche in der Bay of Islands erlebten, könnt Ihr in unserem Reisebericht nachlesen. Eine Zusammenstellung aller Zeichnungen in dieser Zeit seht Ihr hier.

Posted on

Rotorua

Rotorua haben wir als eine sehr nette liebenswürdige Stadt kennengelernt. Wir durften einge Maori-Familien persönlich kennen lernen und haben uns ein ursprüngliches Dorf angesehen. Mehr interessantes und viele Fotos dazu gibt es auch diesmal in unserem Neuseeland-Reisebericht.

Posted on

WAI-O-TAPU Rotorua Geothermal Area

Zu dem Thermalgebiet rund um Rotorua auf der Nordinsel Neuseelands gibt es viele wunderschöne und teilweise spektakuläre Fotos auf unserem Neuseeland-Blog. Diese und die Berichte darüber, wie wir Silvester verbrachten, den Tongariro Alpine Crossing am Silvestertag uns erwanderten, an Neujahr bei Black Water Rafting die … Continue readingWAI-O-TAPU Rotorua Geothermal Area

Posted on

Ferry to Northisland

Für eine Nacht bauten wir unsere Zelte in Picton auf, um am nächsten Morgen die Fähre zur Nordinsel zu nehmen: Wir starteten in Picton bei herrlischem Wetter und konnten so eine tolle Aussicht genießen, während wir durch die Marlborough Sounds die Südinsel landsam hinter uns … Continue readingFerry to Northisland

Posted on

Elaine Bay

Die Tage vom 26. bis 29. Dezemebr 2018 verbrachten wir in der wunderschönen Elaine Bay in den Marlborough Sounds im Norden der Südinsel Neuseelands. Mehr über dieses paradiesische Stückchen Erde und was wir erlebten könnt Ihr in unserem Reisebericht lesen.

Posted on

Kia Ora, Luk

Am 23. Dezember 2018 sammelten wir Luk in Christchurch am Flughafen ein und verbrachten Weihnachten in Kaikoura, mit Regen, Jetlag, Christmas Songs, Delphinen, Indischem Menü, Langusten… Mehr über diese wunderbaren Weihnachsttage auf der anderen Seite der Erde erfahrt Ihr in unserem Reisebericht.

Posted on

Aoraki Mount Cook

Am 22. Dezember 2018 brachen wir gegen sieben mit dem Auto Richtung Mount Cook auf. Die Fahrt sollte ungefähr eine Stunde dauern und gegen elf waren Wolken angesagt, so dass wir vor elf hochgelaufen sein wollten. Unsere Rechnung ging soweit auch auf: Gegen neun begannen … Continue readingAoraki Mount Cook

Posted on

Te Anau

Nach dem Keppler Track verbrachten wir einen sehr verregneten, gemütlichen Tag auf dem Campingplatz von Te Anau, mehr dazu im Reisebericht unserer Neuseelandreise.

Posted on

Keppler Track

Vom 15. bis 18. Dezember wanderten wir den Keppler Track. Als Start- und Endpunkt dieser Tour wählten wir Te Anau. Mehr zu diesen vier wirklich tollen, anstrengenden und wunderschönen Tagen kann in unserem Neuseeland-Reisebericht nachgelesene werden.

Posted on

Curio Bay (New Zealand)

Unser südlichstest Ziel in Neuseeland war Curio Bay mit wunderschönem Blick auf den Pazifik. Mehr darüber könnt Ihr in unserem Reisebericht von unserer Neuseelandreise lesen.

Posted on

Unterwegs in den Süden Neuseelands

Mehr zu diesem Tag findet Ihr in meinem Reisebericht über unsere Neuseelandreise. Und auch zu Duniden gibt es einen Betrag im Neuseeland-Reiseblog.

Posted on

Angekommen in Christchurch

Die nächsten sechs Wochen werden wir ausschließlich in unserem wunderbaren Zelt wohnen. Unsere erste Station ist Christchurch. Mehr über unseren Besuch dieser überaus interessanten Stadt könnt Ihr hier lesen: Neuseeland-Christchurch

Posted on

Neuseeland wir kommen

Im Winter 2018/2019 reisten wir sechs Wochen durch Neuseeland. Natürlich habe ich auch dort gezeichnet. Mehr über den Beginnn unserer Reise könnt Ihr hier lesen: Neuseeland 18/19

Posted on

White Wedding

Gegen Ende einer wunderschönen Hochzeitsfeier bei herrlichstem Sommerwetter mit unheimlich vielen lieben lustigen Menschen habe ich die Tanzfläche bei einem letzten Gläschen Wein noch einmal in Ruhe auf mich wirken lassen.

Oslo – Tag 5

Ein wunderschöner Tag mit Steffi und ihrer Familie. Steffi haben wir vor genau zehn Jahren in Irland kennengelernt und es war so schön zu erleben, dass man sich zehn Jahre, ein Mann und zwei Kiner später immer noch genauso gut versteht! Da machte es auch … Continue readingOslo – Tag 5

Posted on

Oslo – Tag 4

Ein wunderschöner sonniger und warmer Tag, an dem wir durch den Frogner Parken, auch bekannt als Vigeland Park, flaniert sind und das Peace Center besuchten. Hier erfährt man etwas über den Friedensnobelpreis, die aktuellen Preisträger und einiges mehr.

Posted on

Oslo – Tag 3

Heute war ein richtig verregneter Regentag. So bereiteten wir uns bei einem ausgiebigen Frühstück auf den Besuch des Munch-Museums vor. Ich wusste zuvor nicht viel über Edvard Munch und es sollte ein unglaublich interessanter und wunderschöner Tag werden, der mit dem Konzert der Smashing Pumpkins … Continue readingOslo – Tag 3

Posted on

Oslo – Tag 2

An unserem eigentlich ersten Tag in Oslo haben wir erst einmal ausgeschlafen, da das Aufstehen um vier Uhr am vorangegangenen Morgen doch echt heftig gewesen war. Den restlichen Tag verbrachten wir bei zwar kühlem aber recht sonnigen Wetter auf dem Boot bei einer Rundfahrt durch … Continue readingOslo – Tag 2

Posted on

Oslo – Tag 1

Ende Mai 2019 waren wir für sechs Tage in Oslo. Der Grund war ein Konzert der Smashing Pumpkins, das wir mit einem ausgiebigen Städtebesuch sowie einem Wiedertreffen einer guten Bekannten verbanden, die wir vor genau zehn Jahren in Irland kennenlernten.

Posted on

Jax 2019 Tag 1

Anfang Mai war ich auf der Java-Konferenz Jax in Mainz. Ich habe mir an drei Tagen zahlreiche Vorträge angehört. Beim Warten auf den Beginn der Vorträge habe ich oft die Eindrücke festgehalten.

Il pleut

Gemütliches Frühstück im Café du Soleil in Villes-sur-Auzon in der Provence an Ostern 2019, während es draußen bei neun Grad kontinuierlich regnete. Das Dach des Cafés war auch nicht auf solch einen Regen ausgelegt.

Posted on